Was ist eigentlich fermentierter Rotklee-Extrakt von Herrens Mark?

Rotklee-Extrakt sind die im Fermentierungsverfahren mit Milchsäurebakterien verarbeiteten Blätter des Rotklee mit Zusätzen von Pfefferminz, Zitronmelisse und Salbei. Diese besondere Fermentierung vereinfacht die Aufnahme der Wirkstoffe durch den Vedauungstrakt in den Organismus und optimiert damit den Nutzen der Wirkstoffe.

Was ist eigentlich fermentierter Löwenzahn-Extrakt von Herrens Mark?

Löwenzahn-Extrakt wird aus den Blättern, Blüten und Wurzeln des Löwenzahn gewonnen und auch im Fermentierungsverfahren mit Milchsäurebakterien hergestellt. Er wird seit jeher wegen seiner Bitterstoffe als Naturmedizin geschätzt und hat wohltuenden Einfluss auf eine gesunde Verdauung und damit auf die natürlichen Reinigungsprozesse des Körpers und wirkt sich damit positiv auf das körperliche Wohlbefinden aus. Zudem hat er einen lindernden Effekt auf müde und schmerzende Gelenke.

Die Wechseljahre sind ein natürlicher Vorgang. Wieso also sollte ich in diesem Zusammenhang Nahrungsergänzungsmittel einnehmen?

Die Wechseljahre können für einige Frauen stark beeinträchtigend sein. Bei vielen dieser Beeinträchtigungen durch wechseljahresbedingten Beschwerden kann das fermentierte Rotklee-Extrakt durch seinen hohen Gehalt an Pflanzenöstrogenen nebenwirkungsfrei Abhilfe leisten.

Wie dosiere ich das Rotklee-Extrakt?

Die Dosierung ist individuell. Bei aufsteigender Hitze empfehlen wir jedoch über 2-3 Wochen (oder bis ein Effekt spürbar wird) eine Einnahme von 120 ml /Tag verteilt auf zweimal 60 ml täglich. Hiernach kann die Dosis auf 60 ml/täglich herabgesetzt werden.

Weiter lesen
Wie lange muss ich den Rotklee-Extrakt einnehmen, bevor die Wirkung einsetzt?

Bei den meisten setzt der Effekt nach 2-3 Wochen spürbar ein, bei anderen kann es auch länger dauern.

Wie dosiere ich Löwenzahn-Extrakt?

Wir empfehlen 30 ml am Tag für beschwerdefreie Personen. Bei chronischen Beschwerden werden 60 ml am Tag empfohlen. Nach etwa 3 Monaten ist die Wirkung in der Regel spürbar und nach 6-9 Monaten voll entfaltet.

Weiter lesen
Wie lange muss ich warten, bis ich die Wirkung des Löwenzahn-Extraktes spüre?

Ein Einsetzen der Wirkung ist nach etwa 3 Monaten zu erwarten, der volle Effekt entfaltet sich nach 6-9 Monaten.

Weiter lesen
Wie häufig muss ich das jeweilige Extrakt einnehmen?

Um den besten Effekt zu erzielen empfehlen wir die Einnahme 2 Mal täglich. Folgen Sie einfach den beiliegenden Dosierungsanleitungen.

Löwenzahn-Extrakt Rotklee-Extrakt
Was muss ich tun, wenn ich einmal die Einnahme vergesse?

Wenn Sie einmal eine Einnahme vergessen, macht das nichts. Nehmen Sie aber nicht die doppelte Dosis bei der nächsten Einnahme, sondern setzen Sie die Einnahme mit der normalen Dosierung fort.

Haben die Extrakte Nebenwirkungen?

Nein, es konnten bei der Einnahme unserer Extrakte keine Nebenwirkungen festgestellt werden. (Achtung: Im Falle der Tendenz zu Gallensteinen empfehlen wir einen langsamen Einstieg).

Enthalten die Extrakte Milchprodukte?

Nein, keines unserer fermentierten Kräuterextrakte enthält Milchprodukte und kann daher ohne weiteres auch von Laktose-Allergikern oder laktoseintoleranten Personen eingenommen werden.

Enthalten die Extrakte Soja?

Nein, keines unserer fermentierten Kräuterextrakte enthält Soja.

Kann ich die Extrakte einnehmen, wenn ich allergisch auf Erdnüsse reagiere?

Ja. In unseren fermentierten Produkten sind keine Erdnüsse oder Spuren von Erdnüssen enthalten.

Kann ich die Extrakte bei einer Glutenallergie einnehmen?

Ja, das können Sie! Keines unserer Extrakte enthält Gluten.

Kann ich die Extrakte als Veganer verwenden?

Ja. Rotklee- und Löwenzahn-Extrakt kommt ganz ohne tierische Produkte aus.

Haben Pflanzenöstrogene krebsfördernde Wirkung?

Die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) hat auf Grundlage verschiedener Forschungsstudien Pflanzenöstrogenen als nicht-krebsfördernd qualifiziert. Gleichzeitig wird versucht, durch Langzeitstudien die Wirkung von Pflanzenöstrogenen über eine längere Einnahmeperiode zu belegen.

Pflanzenöstrogene und Sicherheit
Gibt es den fermentierten Rotklee-Extrakt auch in Kapselform?

Nein, leider haben wir bisher keinen Weg gefunden, den fermentierten Rotklee-Extrakt in Pulverform unter Erhalt der aktiven Milchsäurebakterien zu produzieren.

Kann man beide Extrakte gleichzeitig einnehmen?

Ja. Viele unserer Kunden nehmen beide Extrakte nebeneinander ein und erleben damit gute Resultate. Wir empfehlen jedoch aufgrund des jeweils hohen Gehaltes an Milchsäurebakterien eine langsamen Angewöhnungsphase für den Organismus, da der hohe Gehalt dieser Bakterien stimulierend auf die Verdauung wirken kann.

Ist neben der Einnahme des fermentierten Löwenzahn-Extraktes und des fermentierten Rotklee-Extraktes eine zusätzliche Einnahme von Milchsäurebakterien erforderlich?

Nein, eine zusätzliche Einnahme von Milchsäurebakterien ist nicht notwendig, da die Kräuterextrakte den täglichen Bedarf abdecken.